St. Matthias Pilgergemeinschaft aus St. Kilian

Das neue Pilgerbuch
Das Ziel St. Matthias in Trier

Schlossstraße 3
50374 Erftstadt-Lechenich
Telefon (02235) 95 64 0
Telefax (02235) 95 64 29
kilian(at)rotbach-erftaue.de

www.matthiaswallfahrt.de

Bilder Matthias-Pilger 2004 bis 2018

 

Entwicklung:

1986 knüpfte Pastor Wilhelm Hösen mit einer kleinen Gruppe an die Tradition der Trierwallfahrt an, die vor Zeiten (1818) auch in der Pfarrgemeinde St. Kilian durchgeführt wurde.

Seitdem macht sich jedes Jahr im Frühjahr eine Pilgergruppe aus der Pfarrgemeinde auf den Fußweg zum Grab des Apostels Matthias nach Trier. Die Pilgergemeinschaft ist auf 60 Personen angewachsen und umfasst mittlerweile sogar drei Generationen. 

Die Wallfahrt findet vom Mittwoch vor Christi Himmelfahrt bis zum darauf folgenden Sonntag unter der geistlichen Leitung von Herrn Pastor Kippels statt. 

Auf dem Weg nach Trier feiern wir mit der Pilgergemeinschaft die Hl. Messe. Vorbereitete Meditationen, geistliche Impulse und das Rosenkranz- und Angelusgebet begleiten den Tagesablauf. Seit vielen Jahren beteiligen sich evangelische Christen an der Wallfahrt und tragen zur ökumenischen Ausrichtung bei. 

In jedem Jahr wählt die Pilgergemeinschaft ein Thema aus, das während der Wallfahrt auf unterschiedliche Weise bedacht und in den Monaten vorher von einem Kreis von Pilgern vorbereitet wird.

Seit 1997 hat die Gemeinschaft ein eigenes Pilgerkreuz, aufgestellt am höchsten Punkt nach Trier, gestaltet von Karl-Josef Klaßen. 

Darüber hinaus trifft sich die Pilgergemeinschaft alle zwei Monate zu einem Pilgerabend, der sich thematisch an der Wallfahrt oder an dem Kalender des Kirchenjahres ausrichtet.

 

Aufbau und Struktur:

Verantwortung und Leitung: Pastor Hans-Peter Kippels

Die inhaltliche Vorbereitung erfolgt durch eine Pilger-Arbeitsgruppe.

Für die Wegführung ist unser Brudermeister Klaus Mathes zuständig.

Die Planung der Unterkunft liegt in den Händen von Heidi Koepp.

 

Ansprechpartner: Pfarrbüro St. Kilian - Der Anmeldetermin - in der Regel in der 2. Januarhälfte - kann dort erfragt werden.

 

Ablauf der Wallfahrt:

Mittwoch:    Aussendung der Pilger in St. Kilian 

(eine Gruppe startet um 9:00 Uhr zu Fuß nach Euskirchen, eine zweite Gruppe startet um 15:00 Uhr mit dem Auto nach Euskirchen-Roitzheim und trifft dort auf die erste Gruppe).

Fußweg zur Steinbachtalsperre/Übernachtung in der Bildungsstätte Steinbachtalsperre

Donnerstag: „Christi Himmelfahrt“ Fußweg nach Blankenheim-Finkenberg Übernachtung im Schullandheim

Freitag:         Fußweg nach Gerolstein/Übernachtung in der Jugendherberge

Samstag:       Fußweg nach Kyllburg/Übernachtung in der Bildungsstätte

Sonntag:        Fahrt nach Auw/Fußweg nach Trier. Ankunft in St. Matthias am Nachmittag.

Nach der Messe Rückfahrt nach Lechenich, Ankunft gegen 21:00 Uhr mit gemeinsamem Abschlussessen in Lechenich.

 

Die überarbeitete 9. Auflage (seit 1818) des „Lechenicher Wallfahrtsbuches“ ist zum Preis von € 7,00 im Pastoralbüro erhältlich. Ein Buch zum Beten, Meditieren, Singen und ein Lesebuch zur Anwendung auf den unterschiedlichsten Pilgerwegen und im Alltag – auch für Nichtpilger. 

 

Themen der vergangenen Jahre:        

  • 1999: Thema "Vater Unser"
  • 2000: Thema: Gott mit allen Sinnen suchen. HÖREN, TASTEN, RIECHEN, SEHEN,
    SCHMECKEN / Bereit sein, sich zu besinnen, mit allen Sinnen zum Sinn vorzudringen.
  • 2001: Die evangelischen Räte Armut, Gehorsam und Keuschheit.
  • 2002: Der Mensch Jesus
  • 2003: Die Seligpreisungen
  • 2004: Das Reich Gottes
  • 2005: Glaubensbekenntniss
  • 2006: Das Johannes-Evangelium
  • 2007: "Die sieben Zeichen" im Johannes-Evangelium
  • 2008: Hoffnungsbotschaft im Alten und Neuen Testament
  • 2009: Paulus
  • 2010: Wodurch sind wir erlöst?
  • 2011: Gott suchen und finden im biblischen Jakobsweg
  • 2012: Mit den Emmaus-Jüngern unterwegs
  • 2013: Gemeinsam auf dem Weg sein - am Bespiel der drei Weisen aus dem Morgenland
  • 2014: Psalm 23 / Der Herr ist mein Hirte
  • 2015: Christ sein ! ?
  • 2016: ... auf unserem Weg ...
  • 2017: Dankbarkeit
  • 2018: Frauen im Neuen Testament

 

Pilgerkreuz:        
Am höchsten Punkt auf unserem Weg nach Trier wurde 1997 ein Stein mit einem Pilgerkreuz und einer Urkunde unter dem Stein aufgestellt.  Einen Text zum Pilgerstein und eine Wegbeschreibung (Position in der Eifel) finden Sie hier: "Pilgerstein".

 

Unsere Lieder:        

 

Berichte:        
Ein Bericht von N.E. zur Trierwallfahrt 2002
Ein Brief von Benno Hartmann nach der Trierwallfahrt 1999

 

Altes Pilgerbuch:        
Auszüge eines alten Lechenicher Wallfahrtsbuchs von 1818