St. Kunibert

Arbeitskreis "Erstkommunion" – Lasst uns miteinander ...

Allgemeine Aufgaben

Der Arbeitskreis "Erstkommunion" fördert die Gemeinschaft der Kommunionkinder sowie deren Eltern und bereitet die Kinder im Rahmen der Koki-Nachmittage auf die erste heilige Kommunion vor.

Das Koki-Team organisiert ebenfalls die Vorbereitung der Kinder im Rahmen von Katechesen durch Katecheten.

Eine wichtige Säule der Erstkommunionvorbereitung ist die Elternarbeit. Das bedeutet, dass die Eltern in die Kommunionvorbereitungszeit eingebunden werden.

In diesem Arbeitskreis werden die verschiedenen Aktivitäten geplant, koordiniert und durchgeführt sowie Vorschläge eingebracht und besprochen.

Der Pfarrer wird über die Aktionen informiert und bei Aktivitäten eingebunden.

Die Kommunionvorbereitungszeit

Kommunionkindernachmittage (Koki-Nachmittage)

Der Ortsausschuss hat vor vielen Jahren eine Einrichtung ins Leben gerufen, die eine Ergänzung zum Kommunionunterricht (Katechese) darstellt: den Koki-Nachmittag (Kokis = Kommunionkinder). Die Koki-Nachmittage werden vom AK "Erst-kommunion" (kurz: Koki-Team) geplant und durchgeführt.

Hierbei rückt die Gemeinschaftsförderung in den Vordergrund. Neben gemeinsamem Kuchenessen, Singen, Spielen und Basteln wird das Programm durch religiöse Einheiten ergänzt. Diese finden in lockerer Atmosphäre statt. Themenschwerpunkte sind u. a. die kirchlichen Feiertage sowie Themen, die im anschließenden Kindergottesdienst behandelt werden. Die Liturgie wird auf diese Weise mit katechetischen Elementen verknüpft: Das katechetisch Behandelte wird dann mit den Kindern tatsächlich gefeiert.

So werden die Kinder beispielsweise thematisch auf ihr Kommunionmotto vorbereitet. Ein eigens für die Kommunionkinder komponiertes und getextetes Lied bringt das Kommunion-Motto ebenfalls auf den Punkt.

Erstaunlich großes Interesse zeigen die Kinder bei der Kirchenführung, deren Schwerpunkt es ist, ihnen die Legende, Geschichte und Feier des Gymnicher Rittes anhand des in den Kirchenfenstern eingearbeiteten Rittfrieses nahe zu bringen.

Im Herbst findet - mittlerweile schon Tradition - eine Friedhofführung statt, an der aber alle interessierten Kinder der Gemeinde teilnehmen dürfen. Ziel ist es, ihnen etwaige Ängste vor dem Thema "Sterben und Tod" zu nehmen und ihnen einen besonderen Zugang zum Thema "Tod und Auferstehung" zu ermöglichen. In erster Linie kommen hier Begräbniskult und Grabsymbolik zur Sprache. Abschließend wird ergänzend eine Geschichte zum Thema vorgelesen.

Unterhaltsame Höhepunkte sind die Karnevalsfeier und zum Abschluss des Koki-Jahres eine Abschlussveranstaltung, z. B. eine Fahrradtour mit Picknick oder eine Fahrradtour verbunden mit Minigolfspiel kurz vor den Sommerferien.

Die Koki-Nachmittage sind in der Regel am ersten Samstag im Monat.

Im Anschluss an jeden Koki-Nachmittag findet die traditionelle Kindermesse statt, zu der natürlich alle Kinder der Gemeinde herzlich eingeladen sind.

Weitere Aktionen:

Das Koki-Team plant gemeinsam mit dem Ortspfarrer, Herrn Pastor Pikos, ein Koki-Wochenende und ist gemeinsam mit einigen Eltern für dessen Durchführung mit verantwortlich. Das Koki-Team unterstützt den Pfarrer während der Proben für den Kommuniongottesdienst sowie die Küsterin bei der Vorbereitung der Kirche und des Pfarrzentrums für den Tag der Erstkommunion.

Ebenso beaufsichtigt das Koki-Team die Kommunionkinder bei der Bittprozession, bei der Begleitung der Pilger zum bzw. vom Ortsausgang an Gymnicher Ritt, bei der Jubelkommunion sowie bei der Fronleichnamsprozession.

Elternarbeit:

Das Koki-Team organisiert und koordiniert den Ablauf der Katechesen, die von Katecheten aus der Elternschaft durchgeführt werden. Die Unterweisung in die einzelnen Themenbereiche, die die Katecheten mit den Kindern besprechen, übernimmt das Koki-Team an ca. 5 Katechetenabenden.

Für alle Eltern werden gemeinsam mit dem Pfarrer 1 Einführungsabend sowie 3 Elternabende abgehalten, von denen einige das Koki-Team in Eigenverantwortung durchführt. Die Elternabende dienen dazu, dass die Eltern sich als eine Gemeinschaft verstehen lernen, die für die Kinder auf dem Weg zur Erstkommunion eine bedeutende Stellung einnimmt. Zudem sollen die Eltern an thematischen Elternabenden mit grundlegenden Themen konfrontiert werden, die mit der Hinführung zur Erstkommunion im Zusammenhang stehen.

Zur Elternarbeit zählt ebenso die Unterstützung bei Veranstaltungen, die nur mit vielen Helfern durchgeführt werden können, z. B. das Koki-Wochenende.

Der Arbeitskreis "Erstkommunion" hat stets ein offenes Ohr für die Belange der Kommunionkinder und deren Eltern. Also: Lasst uns miteinander ...!

Mitglieder (= Koki-Team) 

  • Melanie Axer
  • Frank Axer
  • Jalocha Gosha